Magnetfeldkompensation

Über Spicer Consulting

Seit über 25 Jahren entwickelt, baut und vertreibt die Spicer Consulting Ltd. (Stewartby, Bedfordshire, England) Magnetfeldkompensationsgeräte und deren Peripherie für den Einsatz bei REM, FIB-REM, TEM, SIMS und andren Geräten. Mittlerweile sind die Spicer Systeme in der dritten bzw. vierten Generation erhältlich und weltweit tausendfach bewährt. So ist es kein Wunder, dass mehrere führende Hersteller von Elektronenmikroskopen die Spicer Produkte für die Steigerung der System-Performance empfehlen.

Seit 2006 sind wir offizieller Spicer Consulting Stützpunkt für Deutschland, die Niederlande sowie andere europäische Länder. Nur bei uns erhalten Sie neben der großen Palette an Geräten, Ersatzteilen und Zubehör auch die volle Serviceunterstützung für Ihr Spicer Consulting System.

Die Spicer Systeme in der Übersicht

Zur Kompensation von Magnetfeldern stehen drei leistungsstarke Geräte zur Auswahl.

Das Spicer SC22 wird zur Kompensation von Wechselstromfeldern eingesetzt. Das Gerät kann mit einem oder zwei AC-Sensoren genutzt werden. Dank umfangreicher Software ist es möglich, die Ergebnisse der Kompensation über einen PC zu überwachen und ggf. auch zu dokumentieren.

Das Spicer SC24 kann zur Kompensation von Gleichstrom- und Wechselstromfeldern eingesetzt werden. An das Gerät können bis zu zwei AC-Sensoren oder DC-Sensoren angeschlossen werden.

Das Spicer SC26 verfügt über die gleiche Ausstattung wie das Spicer SC24, ist aber speziell für die Kompensation von hochfrequenten Störfeldern um 9 kHz ausgelegt, wie sie bei Transportstraßen in der Halbleiterproduktion auftreten.